Elementare Musikpädagogik

Das vielfältige Angebot der Elementaren Musikpädagogik führt die Kinder von klein an spielerisch an die Musik heran. Im Mittelpunkt stehen das Musizieren und Experimentieren mit elementaren Instrumenten sowie gemeinsames Singen und Tanzen. Die aktive Auseinandersetzung mit Musik, Sprache, Bewegung und Materialien regt die Kreativität an und fördert soziale Kompetenzen. So werden die Kinder auf den späteren Instrumentalunterricht vorbereitet.
Fast alle Außenstellen der Musikschule bieten in den Stadtbezirken Kurse zur musikalischen Frühförderung an.

Fachschaft Elementare Musikpädagogik

Foto des Fachbereichs Elementare Musikpädagogik

"Mit allen Sinnen Musik beginnen"

Eltern-Baby-Gruppe

Musikalische Frühförderung für die ganzheitliche Entwicklung für Babys ab drei Monate

Unterrichtsinhalte und Ziele:

  • sich bewegen und bewegt werden
  • tanzen, gewiegt und geschaukelt werden
  • bekannte und neue Lieder singen und hören
  • elementare Instrumente kennenlernen, ihrem Klang lauschen und ihn spüren
  • Wiegenlieder zum Träumen und Schweben
  • Musik mit allen Sinnen erleben und musikalische Spiele für zu Hause kennen lernen
  • Eltern-Kind-Beziehung stärken und bereichern
  • Musik als verbindendes Element und als Kommunikationsmittel in der Eltern-Kind-Beziehung erleben
  • Babys in ihrer Gesamtentwicklung unterstützen
  • vielfältige musikalische Erfahrungen machen

Kursdauer:

zwölf Monate

Unterrichtsbeginn:

Anfang September (Quereinstieg bei freien Plätzen möglich)
einmal pro Woche (außerhalb der Ferien)
45 oder 60 Minuten

Eltern-Kind-Rhythmik

für Kinder ab zwei Jahren
 
Gemeinsames Singen und Musizieren macht Spaß. Eltern und Kind haben in dieser Lebensphase eine intensive emotionale Bindung, die im musikalischen Miteinander verstärkt wird.

Unterrichtsinhalte und Ziele:

  • Altersgerechte Kinderlieder hören und singen
  • Kniereiter und Fingerspiele gestalten
  • einfache Handinstrumente erlernen
  • anregendes Spielmaterial kennenlernen
  • Bewegungsspiele machen
  • Anregung geben, auch im Familienalltag Musik mit einzubeziehen
  • erstes Zusammenspiel in der Gruppe fördern
  • Neugier auf die Musik und Klangwelt wecken
  • durch Nachahmung lernen
  • Sprachentwicklung fördern
  • Zeit für einander nehmen

Kursdauer:

zwölf Monate

Unterrichtsbeginn:

Anfang September
einmal pro Woche (außerhalb der Ferien)
45 Minuten

Gruppengröße:

sechs bis acht Kinder mit jeweils einem Erwachsenen

Rhythmik

für Kinder ab drei Jahren
 
Gerade für Kinder, die bereits den Kindergarten besuchen, bietet die Rhythmik den frühesten Einstieg vor der Musikalischen Früherziehung (MFE).
Das Kind lernt, indem es sich aktiv mit Musik, Sprache, Bewegung und Materialien auseinandersetzt.

Unterrichtsinhalte und Ziele:

  • Sinne sensibilisieren
  • motorische Fähigkeiten entwickeln
  • singen und sprechen
  • soziales Lernen

Kursdauer:

zwölf Monate

Unterrichtsbeginn:

Anfang September
einmal pro Woche (außerhalb der Ferien)
45 Minuten

Gruppengröße:

sechs bis zehn Kinder

Elternbeteiligung nach Rücksprache mit der Kursleitung.
 

Musikalische Früherziehung

für Kinder von vier bis sechs Jahren
 
Das Musizieren in der Gruppe regt positive soziale Prozesse an. Singen und Sprechen, Musik hören, Tanz- und Bewegungsspiele fördern die ganzheitliche musikalische Entwicklung. Jahreszeitliche Stundenthemen, Geschichten und Märchen ermöglichen dem Vorschulkind in die eigene Erfahrungswelt einzutauchen und schaffen Freiraum für Fantasie und Kreativität.
 
Wir bieten die „Musikalische Früherziehung“ für Kinder an, die im nächsten oder im übernächsten Jahr eingeschult werden.

Unterrichtsinhalte und Ziele:

  • Singen, Stimme und Sprache als musikalische Elemente erfahren
  • Sprache und Bewegung im Handgestenspiel verknüpfen
  • Musikhören und in musikalische Klangstrukturen eintauchen
  • Tanz- und Bewegungsspiele gestalten
  • elementares Instrumentalspiel, um Lieder und Verse zu begleiten oder Geschichten und Märchen zu vertonen
  • vielfältiger Rhythmusbausteine erlernen
  • malen und gestalten
  • grafische Notation
  • Instrumenteninformation und ganzheitliche Vorbereitung auf den Instrumentalunterricht

Kursdauer:

zwei Jahre vor Schulbeginn 24 Monate            
ein Jahr vor Schulbeginn 12 Monate

Unterrichtsbeginn:

Anfang September
einmal pro Woche (außerhalb der Ferien)
45 oder 60 Minuten
 

Musikalische Grundausbildung

für Schulkinder ( 1. und 2. Klasse)
 
Schulkinder erlernen Kulturtechniken wie Lesen und Schreiben. Dadurch werden neue Handlungsspielräume erschlossen, die das musikalisch Erleben des Kindes vertiefen.
Im Mittelpunkt des Unterrichts steht das Musizieren auf elementaren Instrumenten und die Vorbereitung auf den Instrumentalunterricht.

Unterrichtsinhalte und Ziele:

  • Musikalisches Gestalten mit Stimme, Körper, Instrumentarium und vielfältigem Spielmaterial
  • Singen und Tanzen
  • Musik hören
  • Allgemeine Musiklehre
  • verschiedene Spieltechniken auf dem Orff-Instrumentarium erlernen
  • Liedbegleitung und instrumentales Improvisieren
  • Rhythmische Notation
  • Wahrnehmung, Konzentration und selbständiges Handeln schulen
  • soziale Entwicklung fördern

Kursdauer:

zwölf Monate

Unterrichtsbeginn:

Anfang September
einmal pro Woche (außerhalb der Ferien)
45 oder 60 Minuten
 

Kreativer Kindertanz

 
für Kinder ab vier Jahren in verschiedenen Altersgruppen
 
Beim Tanzen steht immer die Freude an der Bewegung im Vordergrund. Durch Bewegungsspiele, Folklore, Improvisation und selbstentwickelte Tänze wecken auf spielerische Weise das eigene kreative Potential und schulen die Wahrnehmung für Körper, Raum, Musik und Partner.
Fantasie, Bewegungsfreude, Spiel und Spaß sind die wesentlichen Elemente dieses Kursangebots.

Unterrichtsinhalte und Ziele:

  • Bewegungs-, Tanz- und Singspiele
  • Volkstänze aus verschiedenen Kulturen kennenlernen
  • freies Tanzen und Improvisieren
  • Entdeckung und Entfaltung der eigenen Bewegungsmöglichkeiten und des Bewegungsrepertoires
  • Schulung der Körpergeografie
  • Erlernen vorgegebener Tanzsequenzen und Tänze

Kursdauer:

offen

Unterrichtsbeginn:

Einstieg immer möglich soweit freie Plätze vorhanden sind
einmal pro Woche (außerhalb der Ferien)
60 Minuten

IKARUS - Instrumentenkarussell

für Kinder zwischen sechs und acht Jahren
 
Wir entdecken gemeinsam die wunderbare Welt der Instrumente.
Im zweiwöchigen Wechsel erkunden wir die Blas-/Schlag-/Streich-/Tasten-, und Zupfinstrumente und lernen, dass wir selbst eine Art Instrument sind (Feldenkrais).
IKARUS versteht sich als Orientierungshilfe, das Instrument für dich zu finden.

Erwünscht:

offene Sinne und Entdeckergeist

Kursdauer:

sechs Monate

Unterrichtsbeginn:

halbjährlich
einmal pro Woche (außer in den Ferien)
45 Minuten

Unterrichtsort:

TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Sillenbuch Atrium (eingeschränkt Instrumentenauswahl)

Gruppengröße:

Treffpunkt Rotebühlplatz: fünf bis sieben Kinder/Gruppe
Sillenbuch: 3 Kinder/Gruppe

Spielen und Lernen

Für Grundschulkinder der ersten bis vierten Klasse
 
Spielen und Lernen mit Musik ist ein Mitmachangebot der Stuttgarter Musikschule in der Grundschule während der Kernzeit.
 
Das musikalische Erleben und Gestalten mit Stimme, Körper, elementaren Instrumenten und Spielmaterial steht im Mittelpunkt.
 
Die Lerninhalte entsprechen denen der Musikalischen Grundausbildung.
 
Dieses Angebot besteht nur in Kooperation mit ausgewählten Grundschulen.
 

Weitere Informationen bei

Dr. Andreas Jäger, Telefon 0711 216-66222
E-Mail: andreas.jaeger@stuttgart.de

MUM-Musikunterricht für Menschen mit Behinderung

„Musik braucht nur Gefühle"

Dieses Unterrichtsangebot der Stuttgarter Musikschule möchte „herausgeforderten“ Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit bieten, sich einzeln und in der Gruppe aktiv musikalisch zu betätigen und zu engagieren.Der Unterricht wird individuell auf die Interessen, Fähigkeiten, besonderen Bedürfnisse und das Alter der Schüler abgestimmt.

Unterrichtsinhalte

Zu Beginn des Unterrichts geht es um das Kennenlernen musikalischer Grundelemente, die für das Instrumentalspiel allein und das Ensemblespiel in einer Gruppe wichtig sind. Im Vordergrund steht die Freude am aktiven Musizieren und das Kennenlernen unterschiedlicher Instrumente. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, musikalische Fähigkeiten auf einem Instrument eigener Wahl zu erlernen und später in einer Band oder in einem Ensemble zu spielen.

Ziele des Unterrichts

Nach einer ersten Unterrichtsphase, erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit verschiedene Techniken auf einem Instrument ihrer Wahl im Einzel- oder Gruppenunterricht zu erlernen. Rhythmus, Melodie und Tempo werden mit einfachen Noten und nach Gehör geschult.Wer genügend Spielpraxis und Lust am Musizieren in der Gruppe hat, kann sein Können in der Band „Everybody’s sound“ unter Beweis stellen.

Angebote

Folgende Instrumente können im Einzel- oder Gruppenunterricht (nach Absprache) erlernt werden: 
Klavier, Keyboard, Gitarre, Baglama, Zupfinstrument, Geige, Viogino, Streichpsalter, Blockflöte, Orff-Instrumente, Schlagzeug, Trommeln, kleines Schlagwerk, Saxonette, Gesang 

Unterrichtsdauer

30 oder 45 Min. / Woche

Weitere Informationen bei

Dr. Andreas Jäger, Telefon 0711 216-66222
E-Mail: andreas.jaeger@stuttgart.de

Musiktherapie

Musiktherapie nutzt die vielfältigen Eigenschaften der Musik, um Menschen in ihrer persönlichen Lebenslage zu erreichen und ihre Entwicklung zu fördern. Sie ist besonders geeignet für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die aus unterschiedlichen Gründen unter einem Leidensdruck stehen. (z.B. Schulstress, emotionale oder soziale Verhaltensauffälligkeiten oder besondere Schwierigkeiten aufgrund einer Behinderung)

Unterrichtsinhalte und Ziele:

Ganzheitlicher Umgang mit musikalischen Phänomenen
Improvisieren mit Klängen, Tönen, Geräuschen und der eigenen Stimme
Hören und Spüren von Musik und Klängen,
Bewegung und Malen zur Musik

Primär geht es in der Musiktherapie nicht um musikalische Ziele, wie beim Musikunterricht, sondern Musik wird als Mittel eingesetzt, um die emotionale Erlebnis- und Beziehungsfähigkeit zu verbessern, Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeiten zu fördern, das Selbstbewusstsein zu stärken, Leiden zu lindern und Entspannungsmomente zu erleben.

Unterricht

Einzelunterricht einmal pro Woche (außerhalb der Ferien): 45 Min.

Weitere Informationen bei

Dr. Andreas Jäger, Telefon 0711 216-66222
E-Mail: andreas.jaeger@stuttgart.de