Musiktheorie

Die Angebote der Musiktheorie unterstützen den Instrumental- und Gesangsunterricht und ergänzen den Musikunterricht an den allgemeinbildenden Schulen von den Anfängen bis zur Hochschulvorbereitung.
Der Unterricht findet — mit Ausnahme von Musiktheorie intensiv — in kleinen Lerngruppen als Ergänzungsfach statt. Die Unterrichtsinhalte werden praxisorientiert ausgewählt und altersgerecht aufbereitet.
Bei der Unterrichtsgestaltung wird auf individuelle Wünsche eingegangen. Der Einsatz von digitalen Medien und ausgewählten Lernprogrammen fördert ein flexibles und individuell zugeschnittenes Lernen.
Die Kurseinteilung erfolgt durch die Lehrkräfte unter Berücksichtigung der Voraussetzungen und angestrebten Lernziele.

Fachbereich Musiktheorie

Herr Spegg und Herr Vandé

Basisscheine Musiktheorie

Die Basisscheine Musiktheorie 1 und 2 sind Zertifikate, die jede Schülerin und jeder Schüler der Stuttgarter Musikschule und des Musikgymnasiums erwerben kann. Sie bescheinigen die Kenntnis musiktheoretischen Grundwissens, das sowohl für das Instrumentalspiel und den Gesangsunterricht als auch für den Musikunterricht der allgemeinbildenden Schulen relevant und zugleich Voraussetzung für ein Musikstudium ist. Die Prüfungen für den Erwerb der Basisscheine Musiktheorie bestehen aus zwei schriftlichen Tests in Musiklehre/Satzlehre und Gehörbildung. Der Erwerb der Basisscheine ist freiwillig, nur für die Schüler*innen der STUVO und des Musikgymnasiums ist er verpflichtend. Die Prüfungen werden jährlich am Ende des Sommersemesters angeboten.

Musiktheorie 1,2,3

Die aufbauenden Kurse Musiktheorie 1, 2 und 3 empfehlen wir allen Kindern und Jugendlichen, die ein Instrument spielen oder singen. Der Unterricht kann – je nach Interesse – auch zur Vorbereitung auf Prüfungen in Schule und Musikschule sowie zur Vorbereitung auf ein Musikstudium dienen.
Das Erkunden von musikalischen Phänomenen und die Reflexion des eigenen Musizierens eröffnen Dimensionen, die sich allein durch die Hingabe zur Musik und das Spiel am Instrument nicht erschließen. Dafür können in diesen Kursen erste Erfahrungen und ein fundiertes musiktheoretisches Grundwissen erworben werden. Lehrinhalte sind die Ausbildung eines musikalisch differenzierenden Hörens, Noten schreiben, das (Nach-)Formen und Gestalten von Musik aus unterschiedlichen Zeiten, Kenntnisse über Instrumente und neue Klangerzeuger sowie über die historischen Epochen und die verschiedenen Stile der Musik in Vergangenheit und Gegenwart.

Hochschulvorbereitung

Der begehrte Hochschulvorbereitungskurs ist eines der umfassendsten Angebote seiner Art. Seit Jahrzehnten werden an der Stuttgarter Musikschule Studienbewerber*innen erfolgreich in den musiktheoretischen Fächern auf die Eignungsprüfungen an Hochschulen und Konservatorien im In- und Ausland vorbereitet. Es werden sämtliche Prüfungsinhalte behandelt, Methoden zur Erarbeitung der Aufgaben gezeigt, Fragen beantwortet und Probetests geschrieben. Der Kurs beinhaltet zudem ergänzende Module wie Schulpraktisches Klavierspiel, Gesangsunterricht oder Feldenkrais. Er wird von September bis Januar und von Februar bis Juni angeboten.

Gehörbildung

Die Grundlagen für rhythmisches, melodisches und harmonisches Hören werden als musiktheoretisches Grundwissen in den Kursen Musiktheorie 1, 2 und 3 gelehrt. Ergänzend bieten wir weiterführende Kurse zur Förderung eines musikalisch differenzierenden Hörens an, in denen u.a. das Erkennen von komplexeren melodischen und harmonischen Zusammenhängen, das Unterscheiden von instrumentalen Klangfarben, formorientiertes Hören und die historische und stilistische Zuordnung von Musikwerken behandelt werden.

Musiktheorie intensiv

Bei besonderem Interesse kann Musiktheorie als Einzelunterricht belegt werden. Der Unterricht ist auch geeignet zur Vorbereitung auf ein Studium mit Hauptfach Musiktheorie. Lehrinhalte sind u.a. Höranalysen, Klangskizzen, Einführung in musikhistorische Quellen, Analysemethoden, Modulation, Kontrapunkt, Neue Satztechniken, Konzertkadenzen. Voraussetzung sind ein Motivationsschreiben sowie der Basisschein Musiktheorie 2. Über die Zulassung entscheidet eine Eignungsprüfung, in der Fähigkeiten in Musikanalyse und eine musikhistorische Orientierung nachzuweisen sind.

Jazzharmonielehre

Dieses Angebot gibt einen Einblick in die Grundlagen des Jazz. Es werden Skalen und Akkorde behandelt, unterschiedliche Jazz-Stile vorgestellt und die Kursinhalte improvisierend erprobt.

Musiktheorie für Erwachsene

Hier können Kenntnisse in dem weiten Feld von musikalischem Hören, Musiklehre, Satzlehre, Analyse, Musikgeschichte und Instrumentenkunde aufgefrischt und vertieft oder auch neu erworben werden. Wir gehen auf vorhandene musikalische Erfahrungen ein und berücksichtigen die speziellen Interessen und Wünsche der Teilnehmer*innen. Die Kursinhalte werden gemeinsam festgelegt und praxisorientiert behandelt.