Alte Musik: Was ist das?

Als Alte Musik bezeichnet man vor allem Musik, die von ca 1600-1800 komponiert wurde, hauptsächlich die Musik der Barockzeit. Die bekanntesten Vertreter der Epoche sind in Deutschland Georg Friedrich Händel, Georg Philipp Telemann und natürlich Johann Sebastian Bach.
Musik aus Mittelalter und Renaissance kommen ergänzend hinzu.

Alte Musik: Warum?

Warum gibt es einen eigenen Fachbereich für diese Musik? Das Aufschreiben von Musik ist eine relativ neue Tradition, sehr lange würde Musik nur mündlich überliefert. Die Noten die wir aus der Barockzeit haben, sind oftmals nur „Skizzen“. Viele Informationen, die damals als selbstverständlich angesehen wurden, fehlen. Am ehesten sieht man das am Generalbass; die Begleitung am Tasteninstrument in der Kammermusik wird bis auf die Basslinie in der linken Hand improvisiert.
Im Laufe der Jahrhunderte haben sich die Geschmäcker sehr geändert; in der Alten Musik versuchen wir anhand historischer Beschreibung die Musik wieder so zum Klingen zu bringen, wie sie damals geklungen haben könnte.

Alte Musik: Für welche Instrumente?

So wie sich die Geschmäcker seit dem 17./18. Jahrhundert geändert haben, so haben sich auch die Instrumente geändert. Musik wurde nicht nur zu Hause sondern auch in großen Sälen gespielt. Dafür mussten sich die Instrumente weiter entwickeln. Aus dem Cembalo wurde der heutige Konzertflügel, aus der Traversflöte die heutige Querflöte und auch die Streichinstrumente haben sich verändert.
Mit den historischen Instrumenten kommt man dem Originalklang am nächsten, aber auch mit den „modernen Instrumenten“ kann man in die Welt des Barock eintauchen. An historischen Instrumenten werden zur Zeit an der Stuttgarter Musikschule Blockflöte, Traversflöte, Renaissance-/Barockposaune,Viola da Gamba, Cembalo, Hammerflügel und Barockvioline angeboten.

Alte Musik: Für wen?

Grundsätzlich kann jede/r Interessent Im Fachbereich Alte Musik Unterricht bekommen. Es empfiehlt sich allerdings, schon instrumentale oder vokale Vorkenntnisse zu haben. Ideal ist es für Schüler*innen, die sich neben ihrem Hauptfach noch mehr mit der Alten Musik beschäftigen wollen.